Gerätehaus

Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Kemel

Baubeginn für unser neues Gerätehaus an der Römerhalle war im April 1999. Nachdem wir viel Zeit in die Eigenleistungen beim Innenausbau des Feuerwehrgerätehauses investiert hatten, konnte uns anlässlich der Feierlichkeiten zu unserem 75-jährigen Bestehen die Gemeinde Heidenrod im August 2000 das neue Domizil übergeben.

Das Gebäude ist als konventioneller Mauerwerksbau errichtet und hat ein Satteldach bei einer Dachneigung von 35 Grad. Für die gesamte Fassade wurden ein glatter Putz und eine gedeckte Farbgebung gewählt.
Im Kellergeschoss des nur teilweise unterkellerten Gebäudes sind Nebenräume wie Haustechnik, Putzraum, Ersatzteillager und Lager untergebracht. Im Erdgeschoss des zur Straße orientierten Hauptbaukörpers befindet sich die Fahrzeughalle mit drei Stellplätzen für die Einsatzfahrzeuge und sonstige Gerätschaften. Der nach Norden gelegene Anbau dient zur Unterbringung der Sozialräume wie Umkleiden und WC-Anlagen. Das ausgebaute Dach des Anbaus wird für die Verwaltung genutzt, daneben gibt es hier noch einen Putzraum und WCs.
Im höher gelegenen Dachgeschoss des Hauptbaukörpers sind ein Schulungsraum, die Jugendfeuerwehr sowie eine Teeküche und ein Lehrmittelraum untergebracht.
Das Gerätehaus hat eine moderne Holzhackschnitzelfeuerungsanlage, an die auch die benachbarte Gemeindehalle angeschlossen ist.


Powered by WordPress | Designed by: MMO Games | Thanks to Browser Games, VPS Hosting and Shared Hosting