Wir über uns

Gruppenbild Einsatzabteilung Freiwillige Feuerwehr Kemel

Die Freiwillige Feuerwehr Heidenrod-Kemel ist eine öffentliche Feuerwehr, deren Mitglieder einen Großteil ihrer Freizeit für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in Kemel und Heidenrod aufbringen. Beheimatet sind wir in der hessischen Gemeinde Heidenrod, die im westlichen Taunus im Rheingau-Taunus-Kreis zwischen Koblenz und Wiesbaden liegt. Das Gemeindegebiet erstreckt sich östlich und westlich des Höhenrückens, auf dem die als „Bäderstraße“ bekannte Bundesstraße 260 als gute Verkehrsanbindung an das Rhein-Main-Gebiet/Wiesbaden verläuft. Heidenrod besteht aus insgesamt 19 Ortsteilen, wobei Kemel mit 510 m üNN der höchstgelegene und mit ca. 1200 Einwohnern der bevölkerungsreichste Ortsteil nach Laufenselden ist.

Gemeinsam mit den anderen Ortsteilfeuerwehren in Heidenrod stellen wir seit 1925 den örtlichen Brandschutz, die technische Unfall- und sonstige Hilfe sicher – ehrenamtlich und rund um die Uhr.
Das Zusammengehörigkeitsgefühl bei der Freiwilligen Feuerwehr spielt sich auf einer ganz besonderen Ebene ab. Man nennt diese Ebene Kameradschaft. Sie verbindet jung und alt, unerfahren und erfahren, männlich und weiblich. Sie ist bei uns eine Selbstverständlichkeit, aber auch wichtige Voraussetzung, damit wir uns in Extremsituationen, in der man großes Vertrauen in sich und in seine Kameraden stecken muss, blind aufeinander verlassen können.

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, die das 65. Lebensjahr vollendet oder aus gesundheitlichen Gründen den Anforderungen des Übungs- und Einsatzdienstes nicht mehr gewachsen sind, scheiden aus dem aktiven Feuerwehrdienst aus und können auf Wunsch in die Altersabteilung übernommen werden. Dabei ist es von unschätzbarem Wert, wenn sie der Feuerwehr weiterhin mit Ihrem Erfahrungswissen zur Verfügung stehen. Die Alters- und Ehrenabteilung hat derzeit 15 Mitglieder (Stand: 31.12.2009).

Neben der Einsatzabteilung bilden die Mitglieder/-innen der Jugendfeuerwehr und der Kinderfeuerwehr die tragenden Säulen unseres Vereins „Freiwillige Feuerwehr Kemel 1925 e.V., der als gemeinnütziger Förderverein auf privatrechtlicher Basis die Arbeit der Feuerwehr Kemel unterstützt. Er organisiert wechselseitige Besuche mit befreundeten Feuerwehren und besorgt Angelegenheiten der Gemeinschaftspflege, wie Feste, Feiern, Informationsveranstaltungen, Reisen usw.

Heidenrod Kemel (Luftaufnahme)

Heidenrod Kemel (Luftaufnahme)

Unser Feuerwehrgerätehaus befindet sich in Kemel gleich neben der Gemeindehalle („Römerhalle“).

Aufgaben

Die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr sind in § 2 der Satzung für die Freiwillige Feuerwehr Heidenrod festgelegt. Sie umfassen den vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und die Hilfeleistung sowie die Mitwirkung bei der Brandschutzerziehung. Diese Grundaufgaben lassen sich wie folgt beschreiben:

  1. Retten
    Hauptaufgabe ist das Retten, denn bei Bränden, Verkehrsunfällen, Überschwemmungen oder anderen Katastrophen gilt es, zuerst Lebensgefahr von Menschen z.B. durch Sofortmaßnahmen (Erste Hilfe), durch das Absichern einer Unfallstelle oder das Befreien aus einer Zwangslage abzuwehren.
  2. Löschen
    Das Löschen ist die älteste Aufgabe der Feuerwehr. Bei diesem sogenannten „abwehrenden Brandschutz“ werden unterschiedliche Brände mit Hilfe spezieller Ausrüstung bekämpft. Im Laufe der Zeit ist die Zahl der Brandbekämpfungen zugunsten der technischen Hilfeleistungen zurückgegangen.
  3. Bergen
    Nach Unfällen und Katastrophen muss die Feuerwehr Fahrzeuge, Sachgüter, Tiere oder tote Menschen bergen. Nach Unwettern zählt auch die Räumung der Straßen von umgestürzten Bäumen oder das Auspumpen vollgelaufener Keller nach starken Regenfällen zu unseren Aufgaben.
  4. Schützen
    Präventive Maßnahmen dienen dazu, Unfälle oder Brände im voraus zu verhindern. Dazu zählt das Abstreuen von Ölspuren auf der Straße zur Verhinderung von Verkehrsunfällen genauso wie die Brandschutzerziehung an der Grundschule.