Halloween-Party der Feuerwehr Kemel 2011

Am Samstag, 29.10.2011, fand ab 16:00 Uhr die vierte Halloween-Party der Feuerwehr Kemel im Feuerwehrgerätehaus statt. Viele verkleidete Kinder waren am Nachmittag mit ihren Eltern gekommen, um sich beim Kürbisschnitzen zu beweisen oder die sensationell schmeckende Kürbissuppe zu kosten. Und auch diesmal haben wir uns wieder einiges einfallen lassen, um das Blut zum Gefrieren zu bringen. Für die Party haben die fleißigen Helferinnen und Helfer der Feuerwehr ihre dekorativen Fähigkeiten unter Beweis gestellt und die Gerätehalle mit unserer berühmt-berüchtigten Halloween-Deko in einen Friedhof verwandelt.
Ab 21:00 wurde dann trotz der zusätzlichen Stunde durch das Ende der Sommerzeit bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert. Besonders haben wir uns natürlich darüber gefreut, dass Jung und Alt zusammen gefeiert haben.
Wir bedanken uns bei allen Helferinnen und Helfern, die dieses Fest ermöglicht haben.

Dennoch wurde die Stimmung bei den Verantwortlichen des Fördervereins bereits im Vorfeld getrübt, denn es ist unklar, ob Feste dieser Art in Kemel überhaupt noch stattfinden können. Grund war ein Schreiben der Gemeinde Heidenrod, dass man beabsichtige, öffentliche Veranstaltungen im Feuerwehrgerätehaus Kemel künftig nicht mehr genehmigen zu wollen. Welche Konsequenzen dies für uns hat, wird derzeit bei den Verantwortlichen des Fördervereins heiß diskutiert und wir werden zu gegebener Zeit und in geeigneter Form diese Thematik behandeln.



Text und Bilder: Feuerwehr Kemel