Wasserschaden im Keller eines Einfamilienhauses durch Schneeschmelze

Feuerwehr Einsatzbericht (Symbolfoto)

Zum ihrem ersten Einsatz 2011 wurde die Freiwillige Feuerwehr Kemel zu einem Einfamilienhaus im Falkenweg im Ortsteil Springen gerufen. Dort war in der Nacht von Freitag, 07.01.2011, auf Samstag der Keller und Ölheizungsraum mit Schmelzwasser der angrenzenden Berghänge vollgelaufen. Bereits knöcheltief stand das Wasser, das über die Kellerschächte und Oberlichte eingedrungen war, in den Räumen, als die Feuerwehren Springen und Kemel an der Einsatzstelle eintrafen. Mit Hilfe von Pumpen und einem Industriesauger wurde das Wasser aus dem Gebäude gepumpt. Zusätzlich wurden mit Schaufeln und technischem Gerät weitere Ablaufmöglichkeiten für die Schneeschmelze am Hang geschaffen und so konnte die Einsatzstelle nach gut zwei Stunden wieder verlassen werden.

Die Feuerwehr Springen war mit einer Besatzungsstärke 1/5 und Kemel mit dem MTF und dem Mehrzweckanhänger sowie einer Besatzungsstärke 1/8 im Einsatz.

 

Powered by WordPress | Designed by: MMO Games | Thanks to Browser Games, VPS Hosting and Shared Hosting