Gefahrgutunfall mit austretendem Stickstoff

In Geisenheim kam es zu einem Gefahrgutunfall mit tiefkalt verflüssigtem Stickstoff.

Die örtliche Feuerwehr brachte die Lage schnell unter Kontrolle, somit war ein Ausrücken des Dekon-Zuges Rheingau-Taunus nicht erforderlich.

Die Feuerwehr Kemel unterstützt die Dekontaminationseinheit mit ausgebildetem Personal. Diese trifft sich im Alarmfall am Feuerwehrstützpunkt der Freiwilligen Feuerwehren Bad Schwalbach, um von dort aus als Dekon-Zug zur Einsatzstelle zu fahren und die örtlich zuständigen Kräfte zu unterstützen.

 

Powered by WordPress | Designed by: MMO Games | Thanks to Browser Games, VPS Hosting and Shared Hosting