Kabelbrand hinter einer Wandverkleidung

Ein Brandverdacht in einem Fertighaus in Heidenrod-Mappershain rief am Samstag die Feuerwehren Mappershain, Kemel/Watzelhain, Laufenselden und Bad Schwalbach auf den Plan.

Wie sich herausstellte, war es hinter einer Wandverkleidung offenbar durch einen technischen Defekt zu einem Kabelbrand gekommen. Glücklicherweise wurde der Zwischenfall schnell genug bemerkt, bevor aus den schmilzenden Kabelisolierungen ein größerer Brand entstehen konnte. Die Feuerwehr öffnete die Wandverkleidung, um auch mit Hilfe der Wärmebildkamera nach weiteren Brandnestern zu suchen. Die vom Schwelbrand betroffenen Verkleidungsteile und Isolierungen wurden nach draußen verbracht und mit der Kübelspritze abgelöscht.

Text und Bilder: Feuerwehr Kemel

 

Powered by WordPress | Designed by: MMO Games | Thanks to Browser Games, VPS Hosting and Shared Hosting